Премиум-сайт | Немецкий | Аудио 73 | Niemand! Niemals! Nirgends! | Форум

Unheilig
Das 2. Gebot
- 2003

Jetzt Noch Nicht | Песня

  Тема для опытных пользователей.
Наречия, предлоги, союзы, междометия
Kurze Grammatik Das Adverb
 
Wortbildung des Adverbs
  Pronominaladverbien
  Steigerung von Adverbien
  Verwendung des Adverbs im Satz
73b :
Präpositionen
Konjunktionen
Interjektionen
Unheilig - Jetzt Noch Nicht
Deine Welt furchtbar klein
warum willst du machtlos sein
so wie dein Herz zu dir spricht
ich lese es in deinem Gesicht
wie die Welt in Scherben liegt
kein Vogel ohne Flügel fliegt
glaube mir ich weiß wie es ist
wenn das Leben zu dir spricht
Твой мир ужасно маленький
почему хочешь ты бессильным быть
тогда как твоё сердце к тебе обращается/говорит
я читаю это на твоём лице
как мир в осколках лежит
птица не летает без крыльев
Верь мне, я знаю, какое это
когда твоя Жизнь к тебе обращается/говорит
Jetzt, geh noch nicht !
Jetzt
zieh mit mir mein Herz
über die Welt noch weit
noch nicht
wo das Nordlicht scheint
wie der Wind erzählt
Ещё, не уходи!
Теперь
распространись со мной, моё Сердце
над Миром ещё дальше
Пока что - нет
Где северное сияние светит
Как Ветер рассказывает
Jetzt
zieh mit mir mein Herz
über die Welt noch weit
noch nicht
wo das Nordlicht scheint
wie der Wind erzählt
Jetzt spring noch nicht !
Теперь
распространись со мной, моё Сердце
над Миром ещё дальше
Пока что не
Где северное сияние проявляется
Как Ветер рассказывает
Пока что, не разорвись ("не выпрыгни")!
   
Immer wieder blindes Vertrauen
um das Traumschloss aufzubauen
viel zu viele Karten verdeckt
die Wahrheit im Ruhm versteckt
es gab noch nie ein Unschuldslamm
das kampflos zur Schlachtbank kam
Spieglein Spieglein sprich zu mir
ich weiß mein Leben liegt in dir
Вновь и опять слепая вера
чтобы Замок Грёз соорудить
Слишком много карт закрытых/прикрытых
Правда в славе запрятана
Ещё не было однако ни одного невинного ягнёнка
Что без борьбы на скотобойню пришёл
Зеркальце Зеркальце, поговори со мной
я знаю, моя Жизнь находится в тебе
Jetzt, spring noch nicht !
Jetzt noch nicht !
Теперь, не разорвись
Пока что - нет...
   
Das Ich das zu mir spricht
brennt sich ein in mein Gesicht
es wird Zeit wieder aufzustehen
nicht kampflos niederzuknien
auch wenn die Welt in Scherben liegt
dann steh ich auf und
schrei in sein Gesicht
Noch nicht!.......
"Я", которое со мной говорит
Вжигается в моё лицо
Наступает время вновь возродиться
Не стать на колени без борьбы
Даже если мир в осколках лежит
Тогда я встаю
и кричу в его лицо
Ещё нет!
KURZE GRAMMATIK DER DEUTSCHEN SPRACHE : Wörter und Wortarten
Das Adverb (Umstandswort)
Adverbien beziehen sich auf einzelne Wörter, Wortgruppen oder auf den ganzen Satz. Sie bezeichnen die Umstände eines Geschehens. Adverbien gehören zu den undeklinierbaren Wortarten. Nur einige wenige Adverbien können gesteigert werden. Man unterscheidet:
Lokaladverbien/Umstandswörter des Ortes wo? wohin? woher? da, daher, dorthin, hierher, drinnen, innen, vorn, links, oben, unten, vorwärts, unterwegs ...
Temporaladverbien/Umstandswörter der Zeit wann? seit wann? bis wann? wie lange? jetzt, nie, jemals, niemals, bald, stets, immer, einst, bisher, neuerdings, allezeit, heute, morgen, winters, zeitlebens, jahrelang, vorher ...
Modaladverbien/ Umstandswörter der Art und Weise wie? wie sehr? auf welche Art und Weise? allein, zusammen, allerdings, beinahe, fast, kaum, genau, gewiss, nur, gern, doch, durchaus, leider, möglicherweise, etwa, wohl, kopfüber ...
Kausaladverbien/Umstandswörter des Grundes warum? weshalb? wozu? wodurch? worüber? daher, darum, deswegen, demzufolge, folglich, dadurch, deshalb ...

Wortbildung des Adverbs
1. Ableitung von Adverbien:
mithilfe von Nachsilben (Suffixen). morgens, abends, anfangs, frühestens; ostwärts, talwärts; glücklicherweise, seltsamerweise; zugegebenermaßen.
2. Zusammengesetzte Adverbien:
Größte Gruppe sind die Adverbien, die aus da, hier, wo und einer Präposition gebildet sind. Beginnt die Präposition mit einem Vokal, wird an da und wo ein r angefügt. daran, dabei, dahinter, danach, darüber, dazwischen; hierauf, hierdurch, hierfür, hiermit, hierunter, hiervor; voraus; wobei, worin, worüber, wovon, wozu.

Pronominaladverbien (Präpositionaladverbien)
Pronominaladverbien wie darauf, hierüber etc. werden häufig wie bestimmte Pronomen stellvertretend für eine bestimmte Substantivgruppe (mit Präposition) gebraucht. Man unterscheidet:
Präpositionaladverb (Bezug auf Sachen):
Wir diskutieren gerade über die Pausenregelung. Wissen Sie etwas Genaueres darüber?
Kann ich mich darauf verlassen, dass die Arbeit morgen
fertig ist?
Hiermit will ich nichts zu tun haben.
Präposition + Pronomen (Bezug auf Personen):
Wir sprechen gerade über den neuen Chef. Wissen Sie etwas Genaueres über ihn?
Er ist eine gute Kraft. Auf ihn kann man sich verlassen.
Mit dem/ihm/denen ... will ich nichts zu tun haben.

Steigerung von Adverbien
Nur einige wenige Adverbien haben Steigerungs- oder Vergleichsformen. Meist werden die Höher- und Höchststufe von einem anderen Wortstamm als dem der Grundstufe gebildet.
oft öfter am öftesten/häufigsten
bald eher am ehesten
gern lieber am liebsten
sehr mehr am meisten
wohl (=gut) besser/wohler am besten/wohlsten

Verwendung des Adverbs im Satz
- als selbstständiges Satzglied (adverbiale Bestimmung), wenn es sich auf das Verb oder den ganzen Satz bezieht;
Hier entstehen fünf Neubauten.
Gestern hat es geregnet. 
Ich konnte leider nicht kommen.
Ich fand ihn sehr nett. 
Warum sagst du mir das erst jetzt?
- als Attribut, wenn es einzelnen Wörtern oder Wortgruppen zugeordnet ist;
Bald nach dem Vorfall ist sie weggezogen.
Die Läden schließen hier schon um 18 Uhr.
 - als Attribute können Adverbien vor- oder nachgestellt werden.
Die Vorstellung gestern war ausverkauft.
Die zweite
Straße links führt zum Bahnhof.
In dem Haus dort haben  wir früher gewohnt.
- Bei Präpositionalgruppen, die eine Zahlangabe enthalten, können Gradadverbien auch innerhalb der Fügung, hinter der Präposition stehen.
Ich bin in spätestens zwei Tagen/spätestens in zwei Tagen zurück.
Sie kommt in frühestens/frühestens in zwanzig Minuten zurück.